Erklärung der Kennziffern (Karteinummern)

     

Die Bezifferung geht aus von Stefan und Christoph Killermann, die haben: 1,0A und 1,0B.

Die Elterngeneration haben: 2,0 und 3,0. Die Großelterngeneration hat dann: 4,0 - 5,0 - 6,0 - 7,0 usw.

Die Killermann-Ahnen haben dann weiter in aufsteigender Linie die Kennziffern: 32,0 - 64,0 - 128,0 - 256,0 - 512,0 - 1024,0 (weiter geht es bisher leider nicht). Die "0" hinter dem Komma bedeutet, daß der (die) Betreffende ein direkter Vorfahre von Walter Otto Georg Killermann ist, also so gesehen der "Hauptstamm" ist.

Die Frauen der Killermann-Ahnen in direkter Linie haben vor dem Komma die nächste Zahl, hinter dem Komma "0".
Die Ziffern 1 - 9 als erste Dezimalstellen bedeuten, daß der (die) Betreffende ein Bruder, bzw. eine Schwester des direkten Vorfahren war (ist). Dabei sollten die Ziffern in der Reihenfolge der Geburt vergeben werden (davon habe ich leider Ausnahmen machen müssen, weil ich zunächst nur diejenigen Verwandten aufgenommen habe, von denen etwas bekannt war. Erst durch das Studium der Kirchenbücher kam ich auf zahlreiche weitere Verwandte. Eine Änderung der Tafel bzgl. der Reihenfolge habe ich aber nicht vorgenommen, denn das wäre eine immense und sehr fehlerträchtige Arbeit und außerdem sind doch schon zahlreiche Ausdrucke der Sippentafel im Umlauf, eine Änderung würde eine völlige Konfusion hervorrufen).

Ein an zweiter Dezimalstelle stehendes "b" bedeutet "angeheiratete Frau", ein an zweiter Dezimalstelle stehendes "a" bedeutet "angeheirateter Mann". Bei mehr als 9 Geschwistern kam ich in Schwierigkeiten. Sie haben dann, weil ja "a" und "b" schon vergeben sind, "c", "d", "e", usw.

Beispiel: 64,2 ist Bruder von 64,0; und Sohn von 128,0; 64,2b ist die Frau von 64,2. 64,c wäre das 10. Kind von 128,0 - das hat es tatsächlich gegeben - ich habe aber meist nur die das kindliche Alter überlebt habenden Kinder in die Tafel aufgenommen.

Für die Kinder wird nun die zweite Dezimalstelle verwendet usw. Beispiel: 64,21 war das 1. Kind von 64,2; 8,1231 war zweimal verheiratet: Die 1. Frau hat 8,1231b, die 2. Frau 8,1231bI. Ich glaube, Du wirst Dich schnell einlesen.


– Kennziffern der Linie von Walter Otto Georg –

(1) Zahl vor dem Komma
     
 
1
2 – 3
4 – 7
8 – 15
16 – 31
32 – 63
64 – 127
128 – 255
256 – 511
512 – 1023
1024 – 2047

Generation von Stefan und Christoph Killermann
Eltern
Großeltern
Urgroßeltern
Ururgroßeltern
3 mal Ur-Großeltern
4 mal Ur-Großeltern
5 mal Ur-Großeltern
6 mal Ur-Großeltern
7 mal Ur-Großeltern
8 mal Ur-Großeltern
       
Dabei geben die geraden Ziffern grundsätzlich einen Mann an, die folgenden ungerade Ziffer seine Frau. 

Es sind zugeordnet:
     
 
a) der Familie
b) der Familie
c) der Familie
d) der Familie
e) der Familie
f) der Familie
g) der Familie
h) der Familie
i) der Familie
j) der Familie
k) der Familie
l) der Familie
m) der Familie
n) der Familie
o) der Familie
p) der Familie
Killermann
Brecheler
Leib
Pauler
Lautenbacher
Neumayer
Sonner
Miller
Blab
Dickhart
Keller
Lainer
Wörz
Ziegler
Kranzfelder

Müller
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:
die Kennzahlen:

2^n
3*2^n
5*2^n
7*2^n
9*2^n
11*2^n
13*2^n
15*2^n
17*2^n
19*2^n
21*2^n
23*2
^n
25*2
^n
27*2
^n
29*2
^n
31*2
^n

       
usw.

Dabei ergibt
     

n = 0

n = 1
n = 2
n = 3

den jüngsten (die jüngste) Träger(in)
des Namens in der Ahnentafel,
den Vater,
den Großvater,
den Urgroßvater
.

 
       
 

Beispiel:

 

Die erste Neumayer war: 11*2^0
deren Vater: 11*2^1
deren Großvater: 11*2^2

11 Neumayer Genovefa, verh. Leib,
22 Neumayer Joseph Barth,
44 Neumayer Bartholomäus.

     
usw.

(2) Zahlen hinter dem Komma
     

a) die erste Stelle:

 

"0" bedeutet direkte Vorfahren
"1" oder "2" oder "3" usw. bedeutet Bruder oder Schwester des direkten Vorfahren.

Beispiel: 2,0: Killermann Walter; 2,1: Junghans Thilde, geborene Killermann

     

b) die zweite Stelle:

 

 

 

Es bedeutet:"a" den Mann der Schwester, "b" die Frau des Bruders.
"1" oder "2" oder "3" ..... die Kinder des Bruders oder der Schwester.

Beispiel: 2,1: Thilde Junghans,;2,1a: Junghans Dr. Fritz; 2,11 Junghans Rainer,
2,12 Streibl Irmingard, geborene Junghans
2,34 Kirchner Walter; 2,37 Gilg Brigitte.

     

  c) die dritte Stelle:

 

 

 

 

Es bedeutet: "a" den Mann der Nichte, "b" die Frau des Neffen,
"1" oder "2" oder "3".....Die Kinder des Neffen oder der Nichte.

Beispiel: 2,13: Wurscher Renate, geborene Junghans,
2,13a: Wurscher Otto, 2,131 Wurscher Michael
2,34b: Kirchner Gerti, geborene Gröbner; 2,341 Kirchner Kornelia

       
  d) analog geht es für die weiteren Stellen weiter.
     

2004 bekolo